Komischer Name.

In der Typografie bezeichnet ‚Schusterjunge’ die erste Zeile eines Absatzes am Fuß einer Seite. ‚Hurenkind’ wiederum wird die letzte Zeile eines Absatzes am Kopf einer Seite genannt.

 

Unser Name steht zudem für zwei gegensätzliche Vorgehensweisen: Als Schusterjungen finden wir Ideen für unsere Kunden. Als Hurenkinder finden wir Kunden für unsere Ideen.